WATCHES

Chronoswiss

Flying Grand Regulator Open Gear ReSec

 

Chronoswiss macht ganz in Blau: Die Schweizer Marke interpretiert die Uhren-Trendfarbe so konsequent wie keine andere und verbindet sie mit dem charakteristischen Regulator-Zifferblatt.

Diese Uhr ist ein Blickfang. Nicht nur wegen des blauen Leuchtens, das sie umgibt, sondern auch wegen ihres ungewöhnlichen Zifferblatts. Dieses ist nämlich im charakteristischen Regulator-Stil von Chronoswiss gehalten. Dabei bezieht man sich auf die früher in Uhrmacherateliers gebräuchlichen Präzisionsuhren, auf denen für ein besonders genaues Ablesen der Zeit die Anzeige der Minuten mit einem einzelnen großen Zeiger aus der Mitte erfolgte. Die Sekunden und die Stunden wurden davon getrennt auf separaten Hilfszifferblättern angezeigt.

Diese Aufteilung hat Chronoswiss völlig neu interpretiert: Einzelne Elemente des Zifferblatts werden von verschraubten Sockeln emporgehoben, was einen faszinierenden 3D-Effekt zur Folge hat. Ganz neu erfolgt beim „Flying Grand Regulator Open Gear ReSec“ die Anzeige der Sekunden auf einer retrograden Skala. Das heißt, dass der Sekundenzeiger nach 30 Sekunden auf Null zurückspringt und aufs Neue die Sekunden zu zählen beginnt.

Auf die Mechanik im Inneren verweisen die Werkteile, die unter der Stundenanzeige auf dem Zifferblatt zu sehen sind. Unter dem ungewöhnlichen Zifferblatt arbeitet nämlich ein mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug, eine Eigenentwicklung von Chronoswiss. Es ist aufwändig dekoriert und zeigt sich durch den gläsernen Gehäuseboden.

Eine weitere Spezialität von Chronoswiss ist die Guillochierung des Zifferblatts. Diese erfolgt von Hand auf historischen Maschinen in den Ateliers des Hauses in Luzern. Den angemessenen Rahmen bildet das 44 Millimeter große Edelstahlgehäuse, das in dem Farbton „Electric Blue“ DLC-beschichtet ist, was eine besonders harte Oberfläche ergibt. Das Zifferblatt ist ebenfalls in der schimmernden Blaunuance gehalten.

Der außergewöhnliche „Flying Grand Regulator Open Gear ReSec“ ist auch in anderen Farbvarianten erhältlich. Alle Varianten sind auf jeweils 50 Exemplare limitiert. Die blaue Version kostet ca. 9700 Euro.