WATCHES

Gucci

Dive

Schlangen, Tiger, Katzen – die Welt von Gucci wird von fantastischen Tierwesen bevölkert, die allesamt dem kreativen Kopf von Creative Director Alessandro Michele entstammen. Sein außergewöhnlicher Stil macht auch die neue Gucci-Dive-Uhr zu einem extravaganten Statement am Handgelenk.

Als Alessandro Michele Anfang 2015 zum Creative Director von Gucci ernannt wurde, hielt die Modewelt den Atem an. Bis dahin war der Designer nur Kennern der Branche ein Begriff. Dass sich dies schnell änderte, dafür sorgte Alessandro Michele selbst mit seiner überbordenden Fantasie. Bunte Farben, üppige Blumenmotive und fantastische Tierwesen wurden schnell zum besonderen Markenzeichen seiner Kollektionen, heute wird dieser Stil längst von anderen Häusern kopiert.

Der kreativer Wagemut und der unkonventionelle Stil von Alessandro Michele hat schließlich auch die Uhrenkollektion von Gucci auf den Kopf gestellt. Unter seiner kreativen Leitung winden sich Schlangen über Armbänder und Zifferblätter, fauchen Tiger auf sonst eher klassischen Zeitmessern oder blicken Katzenköpfe hoheitsvoll auf den Betrachter hinab. Diese Motive beleben auch die neuen Dive-Uhren von Gucci. Der klassische Taucheruhren-Look der sportlichen Modelle mit bis zu 45 Millimetern Gehäusedurchmesser wird durch die Tiermotive konterkariert. Dazu zählt auch Alessandro Micheles persönliches Lieblingsmotiv: die Kingsnake. Diese schlängelt sich silberfarben über das Zifferblatt einer Uhrenneuheit. Der strenge Schwarz-Weiß-Look der Uhr wird dabei lediglich durch die farbigen Markierungen auf der einseitig drehbaren Taucheruhrenlünette aufgelockert. Das 45 Millimeter große Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt, birgt ein ETA-Quarzwerk und ist bis 200 Meter wasserdicht. Auf dem Gehäuseboden befindet sich das gravierte Gucci-Logo. Die Sportuhr wird an einem schwarzen Kautschukband getragen und kostet ca. 1150 Euro. Die kleinere Variante mit 40 Millimetern Gehäusedurchmesser wird ebenfalls für ca. 1150 Euro angeboten.