Author

untitled-admin

Browsing
Titel Schmucktrend Schuhe

Schuhe tragen Schmuck heißt das neue Motto für Fashionistas. Denn im Frühling und Sommer 2019 schmücken sich sogar Schuhe mit Gold- und Silberfarben, Strass und bunten Steinen. Lust auf den stylishen Glamourtrend für die Straße? Hier sind die angesagten Lieblingsstücke.

Uhren_Basel_Titel_V2

Vom 21. bis 26. März 2019 sind auf der Baselworld wieder die Topmarken der Uhren- und Schmuckbranche versammelt. Magic Moments hat sich in den legendären Hallen umgesehen und präsentiert erste Uhrenhighlights von der Schweizer Weltmesse.

Patek Philippe „Calatrava Wochenkalender Ref. 5212“
Genfer Savoir-faire in Edelstahl

In der „Calatrava“, 1932 erstmals lanciert, findet die unvergleichliche Eleganz der Genfer Manufaktur schönsten Ausdruck. Vielen ist sie der Inbegriff der runden Armbanduhr sowie die allererste Dresswatch. Auf der Baselworld stellt die Genfer Manufaktur diese Legende erstmals mit einem Wochenkalender vor. Die Referenz 5212A zeigt neben dem Datum im Fenster mit zwei zentralen Zeigern die Wochentage sowie die Kalenderwoche und den dazugehörigen Monat an. Möglich macht dies das neue automatische Kaliber 26-330 S C J SE. Als erstes Serienmodell in der Linie präsentiert sich die Neuheit in Edelstahl.

www.patek-philippe.com

 

Rolex „Oyster Perpetual Yacht-Master 42”
Rolex setzt die Segel

Die Schweizer Marke erweitert ihre Linie „Yacht‑Master“ um ein neues Modell, das erstmals im 42-mm-Gehäuse angeboten wird: die „Oyster Perpetual Yacht‑Master 42“ in Weißgold. Ihre in beide Richtungen drehbare Lünette verfügt über eine Cerachrom-Zahlenscheibe mit 60-Minuten-Graduierung aus mattschwarzer Keramik und polierte Ziffern und Graduierungen im Relief. Wie alle Professional Armbanduhren von Rolex lässt sich die Yacht‑Master 42 unter allen Einsatzbedingungen, vor allem im Dunkeln, sehr gut ablesen dank ihrer Chromalight-Anzeige, deren großzügig bemessene Indizes und breite Zeiger mit einer lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet sind. Die Yacht-Master 42 ist mit einem Oysterflex-Band Oysterflex-Band mit Glidelock-Verlängerungssystem ausgestattet. Preis: ca. 26 500 CHF

www.rolex.com

Chopard L.U.C Flying T Twin”
Elegante Premiere

Mit der „L.U.C Flying T Twin” hält erstmals ein fliegend gelagertes Tourbillon Einzug in der Kollektion der Schweizer Marke. Den würdigen Rahmen dafür bildet ein elegant-flaches Gehäuse mit einer Höhe von nur 7,2 mm aus zertifiziertem Fairmined Roségold. Darin arbeitet ein neues Kaliber, das 96.24-L, das als Chronometer zertifiziert ist und einen Sekundenstopp besitzt. Diese Funktion, die das sekundengenaue Einstellen erlaubt, ist bei Tourbillons sehr selten. Der Zeitmesser, der mit der Kraft zweier Federhäuser eine Gangreserve von 65 Stunden aufbaut, trägt mit dem Genfer Siegel das ultimative Qualitätszeichen der Haute Horlogerie.

www.chopard.com

Hublot Big Bang One Click Marc Ferrero”
Heldin der Moderne

Die „Kunst der Fusion“, das Motto der Schweizer Manufaktur, macht auch vor der Leinwand nicht Halt: Diese automatische Schmuckuhr bildet das Gemälde „Lipstick“ von Marc Ferrero ab. Zwei auf je 50 Modelle limitierte Varianten, besetzt mit 42 blauen Topasen oder 42 roten Spinellen, sind erhältlich. Mit dem patentierten „One-Click“- System lässt sich das Kautschukarmband im Handumdrehen mit einem nicht minder raffinierten Alligatorlederarmband austauschen.

www.hublot.com

Bulgari Gérald Genta 50th anniversary watch”
Rückwärts nach vorne 

Mit diesem edlen Platinzeitmesser setzt Bulgari dem genialen Uhrmacher Gérald Genta ein Tribut. 1969 gründete er unter seinem Namen eine Marke, die im Bereich der Haute Horlogerie mit ihren retrograden, also rückspringenden Anzeigen in Kombination mit der springenden Stunde Akzente setzte. Gleiches gilt für die „Gérald Genta 50th anniversary watch” mit springender Stunde sowie retrograder Minute und Datumsindikation. Für diese schwunghaften Anzeigen sorgt im Platingehäuse das automatische Manufakturkaliber BVL 300.

www.bulgari.com

Breitling „Navitimer Ref. 806 1959
Re-Edition“
Geschichte im Anflug

Mit größter Detailliebe spiegelt die „Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition“ das Design der Breitling Ref. 806, einem frühen Modell von 1959, wider. Wie ihr Vorgänger besitzt der auf 1.959 Stück limitierte Chronograph ein schwarzes Zifferblatt mit farblich abgestimmten Hilfszifferblättern, die originale drehbare Perlenlünette mit exakt 94 Perlen sowie den Breitling-Schriftzug in Großbuchstaben mit unsignierten Flügellogo. Das Edelstahlgehäuse hat wie sein Vorgänger einen Durchmesser von 40,9 mm. An Bord ist auch der kreisförmige Rechenschieber in genau der gleichen Form wie damals. In Anlehnung an das ursprüngliche Handaufzugskaliber wurde ein völlig neues Uhrwerk mit Handaufzug entwickelt. Das hauseigene Breitling-Manufakturkaliber B09 besitzt eine COSC-Zertifizierung und bietet eine Gangreserve von 70 Stunden.

www.breitling.com

Zenith Pilot Type 20 Extra Special Silver”
Doppelte Materialpremiere 

Expressive Vintage-Optik historischer Zeitmesser ist das erklärte Markenzeichen der Linie „Pilot Type 20“. Dazu zählen die markante Zwiebelkrone, die großen arabischen Ziffern und die Kathedralzeiger. Auf der Baselworld stellt Zenith ein neues Mitglied in der Staffel vor, die ein zweifaches Debut darstellt: Sowohl Gehäuse, stolze 45 mm im Durchmesser und wasserdicht bis 100 Meter, als auch Zifferblatt sind aus Silber gefertigt, letzteres ist sogar genietet. Auch die Mechanik darin kann sich sehen lassen: Die „Pilot Type 20 Extra Special Silver” wird vom automatischen Manufakturkaliber Elite 679 mit 50 Stunden Gangreserve angetrieben. Preis: ca. 7900 Euro

www.zenith.com

TAG Heuer „Autavia Isograph“
Legende auf dem Racetrack

Seit den 1960er-Jahren trägt die „Autavia“ die DNA des Motorsports in sich. TAG Heuer stellt nun eine neue Ausführung vor, die die stilbildende Ästhetik der Rennsportikone von damals mit den technischen Vorzügen von heute vereint. Hinter dem von Dashboard-Anzeigen inspirierten, rauchblauen Zifferblatt tickt im 42 mm großen bis 100 Meter wasserdichten Edelstahlgehäuse das Calibre 5, ausgestattet mit der jüngst präsentierten Isograph-Spiralfeder aus Carbon-Verbundwerkstoff für eine verbesserte Zeitmessleistung.

www.tagheuer.com

Carl F. Bucherer „Heritage Bicompax Annual”
Chronographen-Charisma 

Sie versteht sich als ein Tribut an die über 130-jährige Geschichte der Schweizer Marke und als eine Liebeserklärung an die Heimatstadt Luzern: Carl F. Bucherers Linie Heritage. Ausdrucksstarkes Beispiel ist die neue Heritage Bicompax Annual, die auf ein Chronographenmodell aus den 1950er-Jahren zurückgeht. Die Neuheit greift die elegante Erscheinung des historischen Vorbilds auf, lässt das Edelstahlgehäuse jedoch von ehemals 34 mm Durchmesser auf 41 mm anwachsen. Sie wird in zwei auf je 888 Exemplare limitierten Varianten angeboten: in reinem Edelstahl mit silbernem Zifferblatt und schwarzen Totalisatoren sowie in Bicolor mit rosé-champagnerfarbenem Gesicht und Lünette, Drückern und Krone aus Roségold. Beide Uhren ticken im Rhythmus des Automatikkalibers CFB 1972 mit Großdatum und Monatsindikation.

www.carl-f-bucherer.com

Grand Seiko „Spring Drive Thin Dress“
Eine Dresswatch par excellence

Zum zwanzigjährigen Jubiläum seiner innovativen Spring-Drive-Technologie lanciert die Premiummarke des japanischen Herstellers vier neue, streng limitierte Zeitmesser in der Kollektion „Grand Seiko Elegance“, welche von zwei neuen Handaufzugskalibern mit einer Gangreserve von 72 Stunden und einer Präzision von +/- 1 Sekunde pro Tag aufwarten. Sie besitzen das optische Kennzeichen von Spring Drive, den charakteristisch gleitenden Sekundenzeiger. Wie es der Name schon andeutet, misst das Platingehäuse der Referenz SBGZ003 schlanke 9,8 mm.

www.seiko.com

Nomos Glashütte „Tangente Sport“
Bauhaus trifft Sportsfreund

Sie ist seit über 25 Jahren der Nomos-Klassiker schlechthin: Die Tangente. Vom Bauhaus und Deutschen Werkbund inspiriert, steht sie für die gelungene Balance von reduziertem Design und erstklassiger Mechanik. Auf der Baselworld stellt die Glashütte Manufaktur nun die Tangente Sport neomatik 42 Datum“ vor, die mit einer Wasserdichtheit von 1000 Fuß oder 300 Metern aufwartet. Das Manufakturkaliber neomatik Datum wird von einem extrastarken Gehäuse, Dichtungen, Saphirgläsern und Kronenschutz vor Erschütterung, Stößen, Wasser geschützt. Sportlich ist auch das neue Metallband, das extra für die Tangente designt wurde.

www.nomos-glashuette.com

model-pinart-san-francisco-sapphire-yellowgold-7

Die internationale Designer- und Bloggerszene weiß es längst: Echtschmuck fürs Haar ist einer der exklusivsten neuen Luxustrends. Denn was bisher gekrönten Häuptern vorbehalten schien, kommt heute auch bei modernen Powerfrauen richtig gut an.

.

Jionova Hair Jewels

Edler Schmuck fürs Haar? Na klar! Und das bitte nicht nur zur Hochzeit oder anderen festlichen Anlässen, sondern auch ganz lässig gestylt im Alltag zu flatternden Sommerkleidern, ausgefransten Jeans oder rustikalen Boots…

Eine, die zeigt wie extravagant und zeitgemäß Echtschmuck im Haar aussehen kann, ist Jennifer Althaus, die sich mit ihrem Label Jionova Hair Jewels einen Traum erfüllt hat. „Solitär-Ohrstecker bekam ich schon früh von meinem Vater geschenkt“, erzählt die 38-Jährige, die neben ihrem BWL-Studium eine Ausbildung zur Gemmologin in der Edelsteinhochburg Idar-Oberstein absolviert hat. „Aber für das Haar gab es nie etwas vergleichbar Feines und Schönes“, so Althaus.
Ein guter Grund, selbst Abhilfe zu schaffen – mit Haarschmuck aus farbenfrohen Edelsteinen, natürlichen Perlen und hochkarätigem Gold, aufwendig gefertigt von einer Manufaktur in Idar-Oberstein. Wie sehr sie mit ihrer Idee den Nerv der Zeit trifft, beweist ein Blick in die aktuelle Fashionszene, in der funkelnde und farbenfrohe Accessoires fürs Haar ein ganz großes Thema sind.

Bei Jionova Hair Jewels bietet Jennifer Althaus fünf verschiedene Linien an, so dass für jeden Typ und jeden Geschmack das perfekte Schmuckstück fürs Haar zu finden ist. Ob zart und minimalistisch, um nur einen funkelnden Akzent im Haar zu setzen, romantisch-verspielt oder opulent und sinnlich: die Kunst des Schmückens erfährt bei Jionova Hair Jewels eine neue Dimension. Erhältlich sind die schönen Stücke bisher bei TENDENZENplus in Hamburg-Eppendorf und im Internet.

www.jionova.com

Jan Spille und Team wurden mit dem German Design Award 2019 in der Kategorie „Lifestyle and Fashion“ ausgezeichnet. Das erste nachhaltige Schmucketui, die so genannte „Jan-Spille-Materialbox für Schmuck“, hat die Jury rundum überzeugt.

 

Jede Liebe hat ihre Geschichte. Jedes Schmuckstück hat sie auch. Die Schmuckstücke von Jan Spille und seinem Team haben eine gute – und darauf sind die Hamburger Pioniere in Sachen Eco- und Fairtrade-Schmuck völlig zu Recht auch richtig stolz.
Individuell gefertigte Schmuckstücke und Trau- und Verlobungsringe aus Eco- und Fairtrade zertifiziertem Gold und Silber und ethischen Edelsteinen sind ihr Metier, für das sie sich bereits seit Jahren mit viel Herzblut engagieren. Nun wurde das dynamische Hamburger Unternehmen für die innovative Jan-Spille-Materialbox mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet. Der besondere Clou dieser Box ist dabei nicht nur ihr ethisch motivierter „fairer“ Inhalt, sondern auch der überzeugende Faktor „Individualität“.
Denn wenn es nach Jan Spille geht, wird bei einem Heiratsantrag künftig nicht mehr mit einem fertigen Ring um die Hand der Liebsten angehalten, sondern mit seiner schön gestalteten Materialbox, in der sich die ethisch reinen Rohstoffe für einen solchen befinden. Anschließend geht das Paar gemeinsam zu Jan Spille und seinem Team, um sich vor Ort beraten zu lassen und das gewünschte Ring-Design in einem persönlichen Gespräch miteinander abzustimmen. Erst im Anschluss wird der Ring auf Maß in Hamburg gefertigt – selbstverständlich mit ganz viel Liebe und zu hundert Prozent aus Eco- und Fairtrade Gold und Silber und ethischen Edelsteinen.

Die Begründung der Jury 
„Mit seiner ganz neuen Herangehensweise an Schmuckherstellung und Aufbewahrung, liefert das Produkt eine Neuinterpretation der Customer Journey und sorgt gleichzeitig für eine möglichst nachhaltige Gestaltung. Ein Schmucketui, das – ethisch motiviert – die Kundenerfahrung neu definieren will.“

www.janspille.de

_01_2610

In acht Kategorien zeichnete die Inhorgenta Munich die besten Schmuckstücke, Uhren und Designer mit dem Inhorgenta Award 2019 aus. Hier sind die frisch gekürten Sieger.

Inhorgenta Award 2019
Die besten Uhren, Schmuckstücke und Designer des Jahres

die Inhorgenta Munich (22.02.–25.02.2019), Deutschlands größte Fachmesse für Schmuck und Uhren, hat ihren Wachstumskurs fortgesetzt und kann ein Plus von 2,5 Prozent verzeichnen. Rund 27 000 Besucher aus dem In- und Ausland strömten nach München, um die Neuheiten 2019 in Augenschein zu nehmen.

Bei dem mit Spannung erwarteten Inhorgenta Award wurden am 24. Februar in den Münchener Eisbach Studios zudem die besten Uhren, Schmuckstücke und Designer ausgezeichnet. Zu den glücklichen Gewinnern zählten unter anderem die Uhrenmarken Garmin und Bulova und die Schmuckmarke Hans D. Krieger.

Rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien – darunter Cheyenne und Natascha Ochsenknecht, Zoe Helali, Nina Ruge, Cathy Hummels, Ben Blaskovic, Dunja Siegel, Holde Heuer und Gaby Dohm – verfolgten mit Spannung die von Alexander Mazza moderierte Gala.

Wir freuen uns sehr über die Vielzahl der Einreichungen“, so Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Den weitesten Weg der insgesamt 140 eingereichten Bewerbungen legte übrigens ein Schmuckstück aus Mauritius zurück. Zur fachkundigen und prominenten Jury zählten Top-Model Franziska Knuppe, Schauspielerin Bettina Zimmermann, die Designer Markus Hilzinger, Xavier Perrenoud und Patrik Muff, Professorin Christine Lüdeke von der Hochschule Pforzheim, Anja Heiden von Wempe, Uhren-Experte Gisbert Brunner und Style-Expertin Nicola Erdmann von Iconist. Top-Model Knuppe: „Die Wahl fiel uns wirklich nicht leicht. Deshalb freuen wir uns umso mehr mit den Siegern.“

Diese heißen: Garmin (Smart & Connected Watch of the Year), Bulova (Watch Design of the Year), Hans D. Krieger (Kategorie Fine Jewelry), Concrete Jungle (Fashion Jewelry), Corinna Heller (Designer of the Year), Gitta Geschmück (Design Newcomer of the Year), Juwelier Weber (Next Generation Retail) und die Schmuckmanufaktur Capolavoro, die nach einem öffentlichen Voting den Public Choice Award erhielt.

https://inhorgenta-award.de

inh-awrd
1994_1995_Boy-George-for-Pomellato--by-Michel-Comte

Pomellatos legendärer Teddybär-Anhänger „Orsetto“ wird 30! Und bekommt zum runden Jubiläum einen neuen Look. Dass Teddyschmuck Kult ist, bewies übrigens schon Popikone Boy George auf Fotos von Michel Comte.

Pomellato
Der Kultteddy wird 30!

Als die italienische Schmuckmarke Pomellato 1989 mit dem „Orsetto“-Anhänger ausgerechnet einen Teddybären in ihrem Schmuckkosmos einführte, staunte die Welt nicht schlecht. Ein Teddy aus hochkarätigem Gold in der Form eines edlen Anhängers? Das war vor dreißig Jahren eine echte Sensation. Schnell wurde der niedliche „Orsetto“ zum begehrten Kultobjekt. Coole Schwarz-Weiß-Fotografien aus den 90er Jahren von Michel Comte führen es vor Augen, die Stars wie Popsänger Boy George oder die italienische Schauspielerin Anna Galiena mit „Orsetto“ zeigen.

Zum runden Jubiläum von „Orsetto“ hat sich Pomellato nun eine besondere Überraschung einfallen lassen und dem beliebten Teddy einen neuen Look beschert: So ist „Orsetto“ neuerdings nicht nur in drei verschiedenen Größen erhältlich, sondern auch in einer roségoldenen Edelversion, bei der die putzigen Pfoten mit einer funkelnden Pavé-Fassung verziert sind. Wer sich 2019 also mal etwas richtig Süßes gönnen möchte, sollte zugreifen…

http://www.pomellato.com

Teddy-Bear-charm-in-rose-gold-and-diamonds-by-Pomellato
Swatch_Transformation_Lifestyle_Print_7

Leuchtende Farben und starke optische Effekte: Obwohl Frühling und Sommer noch ein ganzes Weilchen auf sich warten lassen, macht uns Swatch mit der brandneuen, innovativen Uhrenkollektion „Transformation“ schon jetzt Lust auf die Sommerzeit…

Die neue Kollektion „Transformation“

Obwohl einige Landstriche Deutschlands aktuell im Schnee versinken, macht uns Swatch mit der brandneuen Kollektion „Transformation“ schon jetzt ordentlich Lust auf die Sommerzeit – zumindest am Handgelenk. Die neuen, lebensfrohen Modelle der „Transformation“-Kollektion sind nämlich pure Vitamine fürs Auge und versprühen mit ihren Pastelltönen flirrend gute Laune. Kurzum: sie sind eine Wohltat für alle, die schon jetzt ganz wintermüde sind und sich nach Aufbruch, Abwechslung und Bewegung sehnen.
Der besondere Clou dieser innovativen Kollektion: Dank eines neuen Polarisationsglases mit halbtransparenter Verspiegelung schimmern die Uhren im Licht in zarten Pastelltönen und bieten so einen extrem coolen holographischen Effekt. Dieses originelle Spiel mit Schein und Sein, Schlichtheit im Design und Auffälligkeit der optischen Täuschung ist rundum gelungen und macht dem Namen „Transformation“ alle Ehre.

zimmermann

Am 24. Februar 2019 wird der Inhorgenta Award in München verliehen. Wer mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet wird, entscheidet eine prominent besetzte Jury. 2019 zählt erstmals die bekannte deutsche Schauspielerin Bettina Zimmermann zu dem illustren Kreis der Juroren.

Inhorgenta Award
Die Jury 2019

Am 24. Februar 2019 blickt die internationale Schmuck- und Uhrenbranche gespannt nach München, denn beim Inhorgenta Award werden im Rahmen einer glamourösen Gala in den Eisbach Studios die besten Schmuck- und Uhrendesigner, Goldschmiede, Marken, Hersteller und Juweliere ausgezeichnet. Wer in den insgesamt acht Kategorien das Rennen machen wird und sich mit der 3,5 Kilogramm schweren Trophäe in Diamantform schmücken darf, das entscheidet eine neunköpfige Jury, die sich aus Schmuck- und Uhrenexperten und Prominenz aus Mode, Film und Society zusammensetzt.

Ganz neu im Kreis der Juroren ist dieses Jahr die deutsche Schauspielerin Bettina Zimmermann. Bekannt ist die hübsche Brünette unter anderem für ihre Hauptrolle in der TV-Serie „Ein Fall für Zwei“ und die Comedyserie „Der Lack ist ab“. Hier spielt die Wahl-Berlinerin gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Kai Wiesinger sehr lebensnah ein Paar in der Midlifecrisis… Weitere Höhepunkte in der Filmografie von Schauspielerin Bettina Zimmermann sind der Zweiteiler „Die Luftbrücke“, ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera und die Krimiserie „Verbrechen“ nach Ferdinand von Schirach.
Aber nicht nur Bettina Zimmermann ist neu in der Jury des Inhorgenta Awards, die Inhorgenta Munich konnte 2019 auch die beiden Designer Xavier Perrenoud und Patrik Muff sowie die Mode- und Lifestyleexpertin Nicola Erdmann von Iconist (Welt) für die Teilnahme gewinnen.
Neben diesen Neuzugängen zählen natürlich auch bereits bekannte Gesichter zum Kreis der „Entscheider“. Wieder dabei ist beispielsweise das bekannte Top-Model Franziska Knuppe. Ebenso engangieren sich auch dieses Jahr wieder der Designer Markus Hilzinger, die Schmuckexpertin Anja Heiden, Mitglied der Geschäftsleitung von Wempe, der renommierte Uhren-Journalist und Buchautor Gisbert L. Brunner sowie Professor Christine Lüdeke von der Hochschule für Gestaltung in Pforzheim. Moderiert wird die festliche Preisverleihung auch dieses Jahr wieder von dem deutschen Fernsehmoderator Alexander Mazza.

https://inhorgenta-award.de

Die Jury 2018 © Bernd Wackerbauer
Die Jury 2018 © Bernd Wackerbauer
award-voting

Eure Stimme ist gefragt! Beim „Public Choice Award“ der Inhorgenta Munich kann jeder mitmachen und für sein Lieblingsschmuckstück abstimmen. Unter allen Teilnehmern des Votings wird eine VIP-Reise für zwei Personen zur Inhorgenta Munich verlost.

Public Choice Award 2019
Jetzt abstimmen!

Die Spannung steigt! Am 24. Februar findet der Inhorgenta Award 2019 in den Eisbach Studios in München statt. Wer die begehrte Trophäe in den insgesamt acht Kategorien rund um Uhren und Schmuck gewinnt, entscheidet eine prominent besetzte Jury – und im Fall des beliebten „Public Choice Award“ die Öffentlichkeit! Jeder kann beim Online-Voting teilnehmen und für seinen Favoriten abstimmen.

Sobald das Voting beendet ist, wird unter allen Teilnehmern eine Reise für zwei Personen zur Inhorgena Munich und der exklusiven Gala des Inhorgenta Award am 24. Februar verlost. Dort erleben die glücklichen Gewinner als Vip-Gäste die Jury rund um Top-Model Franziska Knuppe und Schauspielerin Bettina Zimmermann, ein 3-Gänge-Menü von Feinkost Käfer und im Anschluss an die Gala eine rauschende After-Show-Party. Anschließend winkt eine Übernachtung im Hotel Bayrischer Hof. Die oder der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt.

Inhorgenta Munich: Public Choice Award
Der Countdown läuft: Voting-Schlus ist am 15. Februar 2019
Jetzt mitmachen!

inh-awrd
Stop&go

Die Zeit einmal anhalten – für  Chronographen ist das kein Problem. Darüber hinaus bieten sie ein weiteres Plus: Kaum eine andere Uhr wirkt so maskulin und cool.