SPECIALS
Uhren_Basel_Titel_V2

Vom 21. bis 26. März 2019 sind auf der Baselworld wieder die Topmarken der Uhren- und Schmuckbranche versammelt. Magic Moments hat sich in den legendären Hallen umgesehen und präsentiert erste Uhrenhighlights von der Schweizer Weltmesse.

Patek Philippe „Calatrava Wochenkalender Ref. 5212“
Genfer Savoir-faire in Edelstahl

In der „Calatrava“, 1932 erstmals lanciert, findet die unvergleichliche Eleganz der Genfer Manufaktur schönsten Ausdruck. Vielen ist sie der Inbegriff der runden Armbanduhr sowie die allererste Dresswatch. Auf der Baselworld stellt die Genfer Manufaktur diese Legende erstmals mit einem Wochenkalender vor. Die Referenz 5212A zeigt neben dem Datum im Fenster mit zwei zentralen Zeigern die Wochentage sowie die Kalenderwoche und den dazugehörigen Monat an. Möglich macht dies das neue automatische Kaliber 26-330 S C J SE. Als erstes Serienmodell in der Linie präsentiert sich die Neuheit in Edelstahl.

www.patek-philippe.com

 

Rolex „Oyster Perpetual Yacht-Master 42”
Rolex setzt die Segel

Die Schweizer Marke erweitert ihre Linie „Yacht‑Master“ um ein neues Modell, das erstmals im 42-mm-Gehäuse angeboten wird: die „Oyster Perpetual Yacht‑Master 42“ in Weißgold. Ihre in beide Richtungen drehbare Lünette verfügt über eine Cerachrom-Zahlenscheibe mit 60-Minuten-Graduierung aus mattschwarzer Keramik und polierte Ziffern und Graduierungen im Relief. Wie alle Professional Armbanduhren von Rolex lässt sich die Yacht‑Master 42 unter allen Einsatzbedingungen, vor allem im Dunkeln, sehr gut ablesen dank ihrer Chromalight-Anzeige, deren großzügig bemessene Indizes und breite Zeiger mit einer lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet sind. Die Yacht-Master 42 ist mit einem Oysterflex-Band Oysterflex-Band mit Glidelock-Verlängerungssystem ausgestattet. Preis: ca. 26 500 CHF

www.rolex.com

Chopard L.U.C Flying T Twin”
Elegante Premiere

Mit der „L.U.C Flying T Twin” hält erstmals ein fliegend gelagertes Tourbillon Einzug in der Kollektion der Schweizer Marke. Den würdigen Rahmen dafür bildet ein elegant-flaches Gehäuse mit einer Höhe von nur 7,2 mm aus zertifiziertem Fairmined Roségold. Darin arbeitet ein neues Kaliber, das 96.24-L, das als Chronometer zertifiziert ist und einen Sekundenstopp besitzt. Diese Funktion, die das sekundengenaue Einstellen erlaubt, ist bei Tourbillons sehr selten. Der Zeitmesser, der mit der Kraft zweier Federhäuser eine Gangreserve von 65 Stunden aufbaut, trägt mit dem Genfer Siegel das ultimative Qualitätszeichen der Haute Horlogerie.

www.chopard.com

Hublot Big Bang One Click Marc Ferrero”
Heldin der Moderne

Die „Kunst der Fusion“, das Motto der Schweizer Manufaktur, macht auch vor der Leinwand nicht Halt: Diese automatische Schmuckuhr bildet das Gemälde „Lipstick“ von Marc Ferrero ab. Zwei auf je 50 Modelle limitierte Varianten, besetzt mit 42 blauen Topasen oder 42 roten Spinellen, sind erhältlich. Mit dem patentierten „One-Click“- System lässt sich das Kautschukarmband im Handumdrehen mit einem nicht minder raffinierten Alligatorlederarmband austauschen.

www.hublot.com

Bulgari Gérald Genta 50th anniversary watch”
Rückwärts nach vorne 

Mit diesem edlen Platinzeitmesser setzt Bulgari dem genialen Uhrmacher Gérald Genta ein Tribut. 1969 gründete er unter seinem Namen eine Marke, die im Bereich der Haute Horlogerie mit ihren retrograden, also rückspringenden Anzeigen in Kombination mit der springenden Stunde Akzente setzte. Gleiches gilt für die „Gérald Genta 50th anniversary watch” mit springender Stunde sowie retrograder Minute und Datumsindikation. Für diese schwunghaften Anzeigen sorgt im Platingehäuse das automatische Manufakturkaliber BVL 300.

www.bulgari.com

Breitling „Navitimer Ref. 806 1959
Re-Edition“
Geschichte im Anflug

Mit größter Detailliebe spiegelt die „Navitimer Ref. 806 1959 Re-Edition“ das Design der Breitling Ref. 806, einem frühen Modell von 1959, wider. Wie ihr Vorgänger besitzt der auf 1.959 Stück limitierte Chronograph ein schwarzes Zifferblatt mit farblich abgestimmten Hilfszifferblättern, die originale drehbare Perlenlünette mit exakt 94 Perlen sowie den Breitling-Schriftzug in Großbuchstaben mit unsignierten Flügellogo. Das Edelstahlgehäuse hat wie sein Vorgänger einen Durchmesser von 40,9 mm. An Bord ist auch der kreisförmige Rechenschieber in genau der gleichen Form wie damals. In Anlehnung an das ursprüngliche Handaufzugskaliber wurde ein völlig neues Uhrwerk mit Handaufzug entwickelt. Das hauseigene Breitling-Manufakturkaliber B09 besitzt eine COSC-Zertifizierung und bietet eine Gangreserve von 70 Stunden.

www.breitling.com

Zenith Pilot Type 20 Extra Special Silver”
Doppelte Materialpremiere 

Expressive Vintage-Optik historischer Zeitmesser ist das erklärte Markenzeichen der Linie „Pilot Type 20“. Dazu zählen die markante Zwiebelkrone, die großen arabischen Ziffern und die Kathedralzeiger. Auf der Baselworld stellt Zenith ein neues Mitglied in der Staffel vor, die ein zweifaches Debut darstellt: Sowohl Gehäuse, stolze 45 mm im Durchmesser und wasserdicht bis 100 Meter, als auch Zifferblatt sind aus Silber gefertigt, letzteres ist sogar genietet. Auch die Mechanik darin kann sich sehen lassen: Die „Pilot Type 20 Extra Special Silver” wird vom automatischen Manufakturkaliber Elite 679 mit 50 Stunden Gangreserve angetrieben. Preis: ca. 7900 Euro

www.zenith.com

TAG Heuer „Autavia Isograph“
Legende auf dem Racetrack

Seit den 1960er-Jahren trägt die „Autavia“ die DNA des Motorsports in sich. TAG Heuer stellt nun eine neue Ausführung vor, die die stilbildende Ästhetik der Rennsportikone von damals mit den technischen Vorzügen von heute vereint. Hinter dem von Dashboard-Anzeigen inspirierten, rauchblauen Zifferblatt tickt im 42 mm großen bis 100 Meter wasserdichten Edelstahlgehäuse das Calibre 5, ausgestattet mit der jüngst präsentierten Isograph-Spiralfeder aus Carbon-Verbundwerkstoff für eine verbesserte Zeitmessleistung.

www.tagheuer.com

Carl F. Bucherer „Heritage Bicompax Annual”
Chronographen-Charisma 

Sie versteht sich als ein Tribut an die über 130-jährige Geschichte der Schweizer Marke und als eine Liebeserklärung an die Heimatstadt Luzern: Carl F. Bucherers Linie Heritage. Ausdrucksstarkes Beispiel ist die neue Heritage Bicompax Annual, die auf ein Chronographenmodell aus den 1950er-Jahren zurückgeht. Die Neuheit greift die elegante Erscheinung des historischen Vorbilds auf, lässt das Edelstahlgehäuse jedoch von ehemals 34 mm Durchmesser auf 41 mm anwachsen. Sie wird in zwei auf je 888 Exemplare limitierten Varianten angeboten: in reinem Edelstahl mit silbernem Zifferblatt und schwarzen Totalisatoren sowie in Bicolor mit rosé-champagnerfarbenem Gesicht und Lünette, Drückern und Krone aus Roségold. Beide Uhren ticken im Rhythmus des Automatikkalibers CFB 1972 mit Großdatum und Monatsindikation.

www.carl-f-bucherer.com

Grand Seiko „Spring Drive Thin Dress“
Eine Dresswatch par excellence

Zum zwanzigjährigen Jubiläum seiner innovativen Spring-Drive-Technologie lanciert die Premiummarke des japanischen Herstellers vier neue, streng limitierte Zeitmesser in der Kollektion „Grand Seiko Elegance“, welche von zwei neuen Handaufzugskalibern mit einer Gangreserve von 72 Stunden und einer Präzision von +/- 1 Sekunde pro Tag aufwarten. Sie besitzen das optische Kennzeichen von Spring Drive, den charakteristisch gleitenden Sekundenzeiger. Wie es der Name schon andeutet, misst das Platingehäuse der Referenz SBGZ003 schlanke 9,8 mm.

www.seiko.com

Nomos Glashütte „Tangente Sport“
Bauhaus trifft Sportsfreund

Sie ist seit über 25 Jahren der Nomos-Klassiker schlechthin: Die Tangente. Vom Bauhaus und Deutschen Werkbund inspiriert, steht sie für die gelungene Balance von reduziertem Design und erstklassiger Mechanik. Auf der Baselworld stellt die Glashütte Manufaktur nun die Tangente Sport neomatik 42 Datum“ vor, die mit einer Wasserdichtheit von 1000 Fuß oder 300 Metern aufwartet. Das Manufakturkaliber neomatik Datum wird von einem extrastarken Gehäuse, Dichtungen, Saphirgläsern und Kronenschutz vor Erschütterung, Stößen, Wasser geschützt. Sportlich ist auch das neue Metallband, das extra für die Tangente designt wurde.

www.nomos-glashuette.com