SPECIALS
Von links nach rechts: Prof. Manfred Spitzer, Susanne Fröhlich und Peggy Patzschke mit einem Perlencollier der Marke Célia von Barchewitz.

Die Autorin und Moderatorin Peggy Patzschke hat ein Buch geschrieben, das Menschen Mut macht, im Leben noch einmal neue Wege zu gehen. Auslöser für ihren Ratgeber waren ein Spaziergang am Meer, eine kleine Muschel und die Magie der Perlen…

Wenn ein Fremdkörper in eine Muschel eindringt, reagiert die Muschel mit einem Abwehrmechanismus: sie schützt sich, indem sie den Eindringling nach und nach mit einer Schicht aus Perlmutt umgibt. Das schöne Ergebnis dieses „Unfalls“ der Natur: in der Muschel entsteht nach und nach eine wunderschöne Perle. Das Wunder magisch schimmernder Perlen beruht also letztlich auf einem Störfall. Überträgt man diesen Vorgang gleichnishaft auf das Leben, gelangt man schnell zu der bittersüßen Erkenntnis: auch im Leben kann ein schmerzlicher Einschnitt etwas Neues und Wunderbares hervorbringen.

So ist es zumindest Peggy Patzschke ergangen, die als Moderatorin aus Funk und Fernsehen bekannt ist. Sie hat diesen Prozess das „Muschelprinzip“ genannt und spannende Thesen fürs Leben abgeleitet. Konkreter Auslöser dafür war ein Spaziergang am Meer, bei dem sie versehentlich auf eine Muschel trat. Seither ist ihr klar: Wer sein Leben verändern will, muss einen ersten Schritt wagen, auch wenn dieser womöglich erst einmal weh tut. In ihrem ungewöhnlichen Mutmach-Buch berichtet Peggy Patzschke nicht nur von ihren persönlichen Erfahrungen, sondern streut auch viele Tipps von prominenten Persönlichkeiten ein, darunter Til Schweiger, Professor Dietrich Grönemeyer und Jenny Jürgens.
Das Muschelprinzip – eine inspirierende Lektüre für alle, die an die Magie von Perlen glauben und es im Leben noch einmal wissen wollen…

Buchtipp:
Peggy Patzschke: Das Muschelprinzip, Fischer Verlag, 14,99 Euro